Transformatorische Bildung – Folge 139 „Klimakinder – Das Begehren nach dem Leben“

Oktay Bilgi und ich unterhalten uns über die Frage, wie man mit Kindern in der Klimakrise umgeht.

Transformatorische Bildung – Folge 138 „Fremdheit im Angesicht einer Flutkatastrophe“

Nicole und ich unterhalten uns über die Fremdheit im Angesicht einer Flutkatastrophe. Konkret geht in dem Interview (FR277) es um die Situation im Ahrtal.

Wir diskutieren dazu die Theorie von Waldenfels. Zu Anfang lese ich folgendes Zitat vor: Doch das Antworten auf zukünftige Ansprüche stellt uns vor eigene Probleme. Wie können wir auf Ansprüche derer antworten, die noch nicht am Leben und noch nicht in der Lage sind, Ansprüche zu erheben? Haben künftige Ansprüche nicht etwas von einer Flaschenpost , die ohne Absender und ohne Adresse herumirrt? Oder sind Ansprüche Künftiger strenggenommen gar keine künftigen Ansprüche, sondern durchaus gegenwärtige? (S. 236)

Aus: Waldenfels: Globalisierung, Lokalität, Digitalität. Suhrkamp 2022
Kapitel: Fremde Zukunft und Ansprüche künftiger Generationen

Folge 133: „Ich glaub, das war halt ein Wendepunkt … Veränderungen durch die Klimakrise“

Folge 132 “Eine Erfahrung mit Zwangsumsiedlungen“
Folge 131 “Der unabwendbare Klimawandel?“
Folge 130 “Klimaverträgliche Lebensweisen”
Folge 123 “Von Afrika bis Europa” Erzählung der Klimakrise
Folge 121 “Habitustransformation am Beispiel eines Unverpacktladens“
Krise und Bildung – Folge 003 “Die imperiale Lebensweise”

Transformatorische Bildung – Folge 133 “Ich glaub, das war halt ein Wendepunkt … Veränderungen durch die Klimakrise“

Jana und ich unterhalten uns über Wendepunkt in der Auseinandersetzung mit der Klimakrise. Wir besprechen das Interview mit Maria (FR291) und das Interview Ashley (KL004). Zu diesem Interview ist schon ein Podcast entstanden (Folge 123).

Siehe auch:

Folge 132 “Eine Erfahrung mit Zwangsumsiedlungen“
Folge 131 “Der unabwendbare Klimawandel?“
Folge 130 “Klimaverträgliche Lebensweisen”
Folge 123 “Von Afrika bis Europa” Erzählung der Klimakrise
Folge 121 “Habitustransformation am Beispiel eines Unverpacktladens“
Krise und Bildung – Folge 003 “Die imperiale Lebensweise”

Transformatorische Bildung – Folge 132 “Transformation und Klimakrise: Eine Erfahrung mit Zwangsumsiedlungen“

Im dieser Podcastfolge diskutiere ich mit Maria, inwieweit die Klimakrise sich auf das Leben der Gesellschaft in Deutschland auswirkt (Fr274). Im Fokus stehen Zwangsumsiedlungen als Folge der übermäßigen Nutzung des fossilen Energieträgers Kohle. Zur Diskussion ziehen wir das Interview mit „Paula“ heran, die sich in einer solchen Lage befand.

Siehe auch:
Folge 131 “Der unabwendbare Klimawandel?“
Folge 130 “Klimaverträgliche Lebensweisen”
Folge 123 “Von Afrika bis Europa” Erzählung der Klimakrise
Folge 121 “Habitustransformation am Beispiel eines Unverpacktladens“
Krise und Bildung – Folge 003 “Die imperiale Lebensweise”

Transformatorische Bildung – Folge 131 “Der unabwendbare Klimawandel?“

Im Gespräch mit Malin diskutiere ich die Fragestellung ihrer Hausarbeit: ,,Wie kann es sein, dass die Auswirkungen des Klimawandels allgegenwärtig sind, wir aber dennoch nicht ausreichend unternehmen?‘‘.
Wir diskutieren dieses anhand des Interviews FR234.

Siehe auch:
Folge 130 “Klimaverträgliche Lebensweisen”
Folge 123 “Von Afrika bis Europa” Erzählung der Klimakrise
Folge 121 “Habitustransformation am Beispiel eines Unverpacktladens“
Krise und Bildung – Folge 003 “Die imperiale Lebensweise”

Transformatorische Bildung – Folge 130 “Klimaverträgliche Lebensweisen”

Jeremias und ich unterhalten uns über seine Bachelorarbeit zum Thema: „Über die Anlässe aktiven Engagements hinsichtlich der Umsetzung von klimaverträglichen Lebensweisen“. Im Gespräch steht im Mittelpunkt, was der Anlass von Transformationsprozessen ist.
Als Literatur gehen wir ein auf:
Koller, Hans-Christoph (2018): Bildung anders denken. Einführung in die Theorie transformatorischer Bildungsprozesse. Stuttgart: Kohlhammer.

und

Nohl, Arnd-Michael (2006). Bildung und Spontaneität – Phasen von Wandlungsprozessen in drei Lebensaltern. Opladen: Barbara Budrich.

Weiterer Podcast, in dem wir Interviews zur Klimakrise analysieren.
Folge 123 “Von Afrika bis Europa” – Erzählung der Klimakrise

Transformatorische Bildung – Folge 123 “Von Afrika bis Europa” Erzählung der Klimakrise

Ina und ich unterhalten uns über ein Interview (KL004) zur Klimakrise. Dabei geben wir auf Ricœur und Waldenfels ein.

Krise und Bildung – Folge 004 “Die (Un-)Haltbarkeit der Erzählung der Konsument*innenverantwortung”

Gregor und Tim unterhalten sich in der neuen Folge des Podcasts „Krise und Bildung“ über den Text von Mirijam Mock „Verantwortliches Individuum? Die (Un-)Haltbarkeit der Erzählung der Konsument*innenverantwortung“ auf dem Buch „Nachhaltige Nicht-Nach-Haltigkeit“

Transformatorische Bildung – Folge 121 “Habitustransformation am Beispiel eines Unverpacktladens“

Nane und ich unterhalten uns über ein narratives Interview (KL003) einer Personen, die mehrere Unverpacktläden  eröffnet hat. Wir gehen dabei auf das Konzept des Habitus nach Bourdieu ein.

Die Antwort auf die Quizfrage findet ihr im Konzept Vision Köln 2030 im Kapitel „Lage in Köln“

Nino und Timo 011: „Unsere Welt neu denken“ nach Corona?

Im Gespräch von Nino und Timo unterhalten wir uns über das Buch von Maja Göpel „Unsere Welt neu denken“ und beziehen dieses auf die Klimakrise und die Coronakrise.